Eltern sein - Paar bleiben

Eltern sein – Paar bleiben: Tipps für eine gesunde Partnerschaft

Erste Hilfe für Alltagskonflikte mit deinem Kind

Erhalte nicht nur die 11-seitige Sammlung „Erste Hilfe für Alltagskonflikte mit deinem Kind“ (Zähne putzen, Aggression, teilen, mangelnde Kooperation, aufräumen, anziehen) von mir, sondern darüber hinaus regelmäßig konkrete Tipps für euren Alltag, Impulse für gestresste Eltern, Ankündigungen für deine persönliche Weiterbildung und mehr!

Eltern sein – Paar bleiben. Schon alleine Eltern sein ist Herausforderung pur.

Ganz zu schweigen davon, dass der Partner auch noch ein klitzekleines bisschen Aufmerksamkeit haben möchte.

Durch Schlafmangel, Stress und Überforderung geraten viele Eltern an ihre persönlichen Grenzen.

Gerade dann auch noch empathisch auf den Partner einzugehen, stellt viele vor eine echte Herausforderung.

Aus kleinen Streitereien können große Krisen werden.

In diesem Beitrag geht es darum, dass Eltern nicht nur Mama und Papa, sondern auch ein Paar sind.

Wie können Paare ihre Beziehung in Takt halten neben all den Aufgaben, die die Elternschaft mit sich bringt?

Eltern sein - Paar bleiben - Ja, und ich?

Eltern sein - Paar bleiben Zeit für mich

Es ist wichtig, dass jeder für sich die Möglichkeit bekommt, einmal durchzuatmen, sich Freiräume zu schaffen.

Wenn mein eigener Akku auf Reserve läuft, beziehungsweise leer ist, kann ich niemandem gerecht werden:

Weder meinen Kindern, noch meinem Partner.

Der Schlüssel zu einer guten Paarbeziehung liegt also grundsätzlich darin, mich zunächst um mich selbst zu kümmern.

Wo die Anliegen des Einzelnen in der Familie längerfristig nicht befriedigt werden, steigt das Konfliktpotential.

Tipps für eine gesunde Partnerschaft

Partnerschaft braucht Zeit und je stressiger der Alltag ist, desto schwerer ist es, als Paar zueinander zu finden.

Dafür sind Auszeiten als Paar notwendig.

Aber auch der Umgang miteinander, die Einstellung zueinander und ein Commitment für den Partner und die Partnerschaft sind wichtig.

Nachfolgend bekommst du Tipps an die Hand, die euch helfen sollen neben der herausfordernden Elternschaft ein Paar zu bleiben:

Macht euch zunächst bewusst, dass ihr nicht nur Mama und Papa seid!

Ja, sicher: Eltern sein – Paar bleiben!

Überlegt, was euch früher Spaß gemacht hat, z.B. gemeinsame Unternehmungen, und nehmt euch dafür wieder Zeit.

Idealerweise verlasst ihr das Haus, damit ihr Abstand gewinnt und aus der Alltagsspirale ausbrechen könnt.

Vereinbart, dass es an eurem gemeinsamen Abend nicht um die Kinder gehen wird, sondern nur Themen angesprochen werden, die euch beide betreffen.

Partnerschaft braucht Zeit – holt euch Unterstützung, z.B. die Oma, so dass ihr euch regelmäßig Paarzeit nehmen könnt.

Vereinbart feste Termine miteinander.

Tragt sie in euren Kalender ein.

Reden, reden, reden! – Tauscht euch regelmäßig aus.

Nur, wer im Gespräch bleibt, kann herausfinden und mitteilen, wo die Probleme liegen, die gelöst werden wollen.

Eine liebevolle Partnerschaft auf Augenhöhe lebt von Kommunikation.

Dein Partner nimmt die Situation womöglich ganz anders wahr als du.

Setzt euch zusammen und redet offen und ehrlich über eure Gefühle und Gedanken.

Versucht, gemeinsame Lösungen zu finden.

Und, ganz wichtig: Lacht miteinander. Denn lachen verbindet.

Eltern seid ihr – Paar wollt ihr bleiben!

Eltern sein - Paar bleiben lachen

Besprecht, wie ihr euch das Familienleben vorstellt, was ihr euch vom anderen wünscht, was euch fehlt.

Achtet darauf, keine Vorwürfe oder Schuldzuweisungen zu formulieren und „Ich“-Botschaften zu senden, z.B.: „Ich bin nicht glücklich damit, wenn…“

Offenbart eure Gefühle und lasst einander aussprechen.

Wo die Liebesbeziehung wieder einen größeren Stellenwert bekommt, wächst automatisch auch der Wunsch nach Intimität.

Sex ist für viele Paare ein wichtiger Bestandteil der Beziehung, doch mit Kindern ist die Umsetzung oft nicht so einfach.

Nehmt euch auch dafür Zeit, einander wieder näher zu kommen, Zärtlichkeiten auszutauschen und Nähe zu spüren.

Sprecht wertschätzend miteinander, seid dankbar:

„Du bist eine gute Mutter / ein toller Vater und gut und richtig so, wie du bist.“

„Ich akzeptiere und sehe dich mit all deinen Stärken und Schwächen.“

„Ich schätze an dir, wie du mit den Kindern umgehst.“

„Ich danke dir, dass du mir den Rücken stärkst.“

Ihr könnt euch auch gegenseitig einen Brief schreiben, was ihr am anderen wertschätzt oder an eurer Beziehung.

Um Eltern zu sein, aber Paar zu bleiben, praktiziert die „Nur-Zuhören-Übung“:

Nehmt euch dafür Zeit füreinander, ohne Unterbrechungen und Störungen von außen.

Jeder von euch darf 15 Minuten sprechen und der andere hört „nur zu“.

Es geht nicht darum, zu kommentieren oder Lösungen vorzuschlagen, es geht darum, gehört zu werden, über Gefühle zu sprechen, ohne bewertet zu werden.

Schenkt euch auch so oft es geht ein „Danke“ und entschuldigt euch, wenn notwendig.

Wenn ihr wisst, es wird in nächster Zeit hektisch oder kompliziert und es steht eine Belastungsprobe für eure Familie / für eure Ehe an, dann sage zu deinem Partner:

„Du weißt, es kommt jetzt einiges auf uns zu, bitte sag mir rechtzeitig, wenn du Gefühle hast, die verstörend sind.

Lass uns irgendwie miteinander in Kontakt bleiben.“

Und nehmt aufeinander Rücksicht.

Wenn der Partner müde und gestresst von einem langen Arbeitstag nach Hause kommt, schenke ihm die Möglichkeit anzukommen, was zu essen, zu duschen, oder was auch immer er / sie gerade braucht.

Um Paar zu bleiben ist es ein schönes Ritual, wenn ihr euch gegenseitig beschenkt.

Damit sind nicht die großen, teuren Geschenke gemeint, sondern auch die, die kein Geld kosten:

Lass deinem Partner eine warme Badewanne ein zum Entspannen, bring ihm oder ihr etwas vom Einkaufen mit, worüber er / sie sich freut.

Schenke deinem Partner einen Moment, in dem ihr euch einfach in die Augen schaut.

Lass dein Herz sprechen.

Paare beschenken sich

Um Eltern zu sein und Paar zu bleiben ist auch folgendes eine wunderschöne Idee:

Schafft euch ein Abendritual.

Lasst den Tag miteinander ausklingen bei einem guten Gespräch und einem heißen Tee oder sagt euch am Abend gegenseitig 3 Dinge, die ihr am anderen schätzt.

Oder praktiziert eine Dankbarkeits-Übung miteinander:

Jeder nennt 3 Dinge, für die er dankbar ist.

Oder ihr verbringt die Abende (ihr überlegt, wie viele Abende die Woche ihr gemeinsam verbringen möchtet) abwechselnd mit etwas, was ihr Spaß macht und am nächsten Abend etwas, was ihm Spaß macht.

Tut es dem Partner zuliebe.

Und, ganz wichtig: Wenn ihr streitet, streitet „richtig“:

Benutzt keine Du-Anklagen, sondern Ich-Botschaften, hört achtsam und aufmerksam zu (ohne Lösungsvorschläge zu machen), vermeidet Verletzungen, entschuldigt euch, wenn nötig…

Ja, Eltern sein – Paar bleiben ist sicher nicht einfach, aber wenn der Wille da ist, von beiden Seiten, wird es funktionieren!

In Asien ist es Tradition, den Partner, die Partnerin so respektvoll wie einen Gast zu behandeln. Das gilt auch dann noch, wenn man mit dem geliebten Menschen schon lange Zeit zusammen ist. Er verdient immer vollkommenen Respekt. Ehrerbietung ist das Wesen unserer Liebe.

Aus dem Buch „Einfach lieben“ von Thich Nhat Hanh (bekannter Zen-Meister und Achtsamkeitslehrer) Tweet

Wünschst du dir Unterstützung für Familienangelegenheiten, dann mache dir hier gerne einen Eindruck von mir.

Steckt ihr als Paar in einer Sackgasse, ist die Paarbeziehung ernsthaft gefährdet und ihr findet alleine nicht mehr raus?

Dann empfehle ich dir von Herzen die Beratung meiner großartigen Kollegin Nadja Klingler-Siefert.

Sie ist als Paarberaterin Expertin auf diesem Gebiet und hilft euch, nicht nur Eltern, sondern auch wieder Paar zu sein. 

Bleib verbunden,
deine Jenniffer

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn doch mit Familie, Freunden oder Kollegen. Gerne kannst du mir auch einen Kommentar hinterlassen.

Facebook
Twitter
Reddit
Telegram
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Erste Hilfe für Alltagskonflikte mit deinem Kind

Wenn du dir endlich ein entspanntes Miteinander wünschst, dann trage dich hier für meinen regelmäßigen Bindungsbrief ein. Als Dank dafür schenke ich dir meine Offenbarung für viele deiner aktuellen Herausforderungen.

Du hast keinen Bock mehr auf Machtkämpfe?

Da ist deine Veränderung!