Über mich

Mit jedem Schritt, den du tust, und in jeder Begegnung, die dir geschenkt wird, hinterlässt du Spuren.

Ich wünsche mir, dass ich in deinem Leben Spuren der Freude hinterlassen darf und Spuren des Glücks, Spuren der Hoffnung und der Liebe.

Denn das ist, was ich mir zur Aufgabe gemacht habe: Dein Leben wieder lebens- und liebenswert zu machen! Nicht weniger als phänomenal! Träume groß und stelle dir vor, es ist schon eingetreten. Fühle es richtig. Und dann kontaktiere mich, damit wir gemeinsam die notwendigen nächsten Schritte gehen können.

Ich bin Jenniffer, 41 Jahre alt, Mama von zwei wirklich einzigartigen Jungs – 6 und 3 Jahre alt. Als ich meinen Mann 2010 kennenlernte, machte er mich direkt zur Bonusmama. Das Wasser, in dem ich schwimmen musste – von heute auf morgen zwei Teenager in meinem Leben – war ziemlich kalt.

Als Dozentin für Aware Parenting (bewusstes Elternsein) liegen mir Familien besonders am Herzen. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, in der Kinder schon früh funktionieren müssen und nicht mehr frei aufwachsen dürfen. Eltern sind oft beide berufstätig. Das rächt sich unter Umständen in Form von mangelnder Kooperation seitens der Kinder aufgrund fehlender Nähe. Die Konsequenz daraus: Eltern werden streng, weil sie denken, anders kommen sie nicht weiter.

Tatsächlich aber gibt es wundervolle Tools, wie beispielsweise die Bindungsspiele nach Dr. Aletha Solter, die dir helfen, auf spielerische Art und Weise die Kooperation und Nähe zu deinem Kind / deinen Kindern zu fördern.

Im Laufe meines Erwachsenenlebens habe ich mich stets weitergebildet. Mich störte schon immer, dass Kinder in unserer Gesellschaft als Störfaktor wahrgenommen werden, und ich wollte mir Wissen aneignen, um Kinder von innen heraus verstehen zu können. Darüber hinaus interessierte mich, wie das Familienleben in den Grundzügen verändert werden kann, so dass ein harmonisches Zusammensein gewährleistet ist. Mein Ziel: Familie als Team.

Dazu braucht es in meinen Augen mehr als „nur“ Wissen über die kindlichen Gehirnvorgänge. Dazu zählt auch und vor allem die Persönlichkeitsentwicklung. Denn nur, wenn ich mit mir selbst im Reinen bin, meine eigene Geschichte kenne und aufgearbeitet habe, bin ich in der Lage, eine gute Mutter / ein guter Vater zu sein. Es geht hierbei um eine Grundstimmung, mit der ich auf den hohen Wellen meines Lebens reite.

Diese Bereiche zu kombinieren ist meine Leidenschaft geworden, das, wofür ich von Herzen brenne. In meinen Begleitungen kommt genau diese Leidenschaft zum Ausdruck. 

Ich bin mit ganzem Herzen bei dir und deinen Themen.

Warum Bindungsorientiert?

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, dann ist es biologisch darauf vorbereitet, eine Bindung zu seinen Hauptbezugspersonen aufzubauen. Denn eine Person, die sich zuverlässig und verantwortlich um das kleine Wesen kümmert, ist für das Kind überlebenswichtig.

Die Ergebnisse der Bindungsforschung zeigen ganz klar: Das emotionale Bedürfnis nach Schutz und Nähe ist für die Entwicklung des Kindes genauso wichtig, wie die Erfüllung von körperlichen Bedürfnissen nach Nahrung, Körperpflege oder Schutz vor Kälte oder Hitze. Das Vertrauen, das Kinder dadurch erwerben, gibt ihnen das Selbstvertrauen, sich von den Eltern wegzubewegen, die Welt zu erkunden und mit den unvermeidbaren Schwierigkeiten, auf die sie im Laufe ihrer Entwicklung stoßen, fertig zu werden.

Je mehr ein Kind an seine Eltern gebunden ist, desto kooperativer, glücklicher und sicherer wird es sein. Die Qualität der Eltern-Kind-Beziehung hat große Auswirkungen auf die emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern.

Eltern können eine liebevolle Bindung aufbauen, indem sie ihre Kinder berühren und halten, ihnen zuhören, ruhig, gelassen und geduldig mit ihnen sind und mit ihnen spielen.

Über Aware Parenting

Auf der deutschen Seite des Aware Parenting Institutes findet man folgenden Text, den ich gerne übernehmen möchte:

Aware Parenting ist vor allem eine achtsame und bewusste Haltung mit Kindern. Es geht um eine sichere Bindung zwischen Kindern und Eltern und um deren Aufbau oder Wiederaufbau (nach Bindungsunterbrechungen) und um deren Festigung.

Ebenso beinhaltet Aware Parenting eine respektvolle Erziehung ohne Strafe und Belohnung.

Wie Kinder Stress un­d Traumata bewältigen ist ein dritter Schwerpunkt von Aware Parenting. Das Wissen, dass sich Kinder in den ersten Lebenswochen und -jahren vor allem mit Hilfe von starken Gefühlen, wie Weinen und Wüten (oftmals auch Trotzen) von Stress und Traumata entlasten können, ist hier zentral. Wie können wir Eltern diese starken Gefühle begleiten und unser Kind nicht davon abhalten zu weinen oder zu wüten. Auch Lachen und Spielen spielt bei der Stressentlastung von Kindern eine große Rolle und ist auch für die Bindung zwischen Kindern und Eltern immens hilfreich.

Bei Aware Parenting geht es um:

  • eine straffreie Begleitung durchs Leben
  • dass Kinder ihre Gefühle ausdrücken dürfen und sich dadurch von Stress und Trauma heilen
  • darum, mit den Kindern in Kontakt zu sein und dadurch eine gute Bindung zu leben

Meine Tätigkeiten

Einzelberatung

Ich helfe Dir, neue Wege zu finden, wie Du mit Deinem Kind interagieren kannst. Für jede schwierige Situation gibt es eine oder mehrere Lösungen, fernab von Gewalt, Schreien, Strafen oder Belohnungen.
Zu Einzelberatungen

Online Seminare

Ich helfe dir, mit anderen Eltern zusammen neue Wege mit deinen Kindern zu gehen. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, um auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können.
Zu Online Seminare

Rednerin

Gerne spreche ich auch auf Ihrem Event zu meinen Themen.
Zu Rednerin